Deutsches Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven

Deutsches Schiffahrtsmuseum

Im Rahmen des Forschungsprogramms »Mensch und Meer« untersucht das Deutsche Schiffahrtsmuseum die Geschichte der Schifffahrt und Meeresnutzungen mit Blick auf langfristige ökonomische und soziale Strukturveränderungen vor dem Hintergrund des globalen Wandels.

Das 1975 eröffnete Deutsche Schiffahrtsmuseum (DSM) ist das größte seiner Art in Deutschland. Hauptthema des Leibniz-Forschungsmuseums ist die wechselvolle und folgenreiche Beziehung zwischen Mensch und Meer. Was immer dazu gehört, findet sich  hier: ein großer Bestand an Originalschiffen im Museumshafen, Schiffsmodelle, Signalwaffen, Seekarten, Selbstzeugnisse und Bildquellen. Sie bilden den Ausgangspunkt einer historischen Sichtweise auf die Erfindung, Nutzung, Erforschung und Reflexion  maritimer Technologien.Ebenso werden die gegenwärtige und zukünftige Bedeutung menschlicher Meeresnutzung durch den Gebrauch von Schiffen im Kontext der maritimen Wirtschaft, der Forschungsschifffahrt oder vor dem Hintergrund eines geänderten Umweltverhaltens in den Blick genommen. In seiner Ausstellung vermittelt das DSM neueste Erkenntnisse auf diesen Feldern.

Mit seiner maritimen Themensetzung unter Einbezug einer globalgeschichtlichen Perspektive weist das DSM national und international ein zukunftsorientiertes Alleinstellungsmerkmal auf. Im Rahmen seines kooperativen Forschungs- und Ausstellungsansatzes verbindet das DSM seine eigenen Forschungen mit zwei für das Land Bremen bedeutsamen Wissenschaftsschwerpunkten, den Meeresund den Sozialwissenschaften.

Derzeit begibt sich das DSM auf einen neuen Kurs.Das Museumsgebäude von Hans Scharoun wird saniert, um dort den ersten Teil einer neuen Ausstellung zu zeigen – ein Schiffswrack mit einer ganz eigenen spannenden Geschichte: die Bremer Kogge von 1380, deren Fund in der Weser 1962 letztlich zur späteren Gründung des Museums führte und nun den Ausgangspunkt der grundlegenden Neugestaltung bildet.

 

 

 

Kontakt

Hans-Scharoun-Platz 1 
27568 Bremerhaven

Direktorin: Prof. Dr. Sunhild Kleingärtner

Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Tobias Wulf
Tel: 0471/482 07 24
Fax: 0471/482 07 55
E-Mail: muesum.msd//@fluw
Web: www.dsm.museum