POLARFUCHS

Polarfuchs

Das Forschungsboot POLARFUCHS gehört dem AWI und diente ursprünglich als Laborbeiboot des Forschungs-Eisbrechers POLARSTERN. Es sollte bei eisfreier See für Arbeiten in der Nähe des Mutterschiffs eingesetzt werden.

1996 wurde es allerdings von Bord genommen und ersetzt. Unter den harschen Bedingungen in den Polarregionen hatte sich der POLARFUCHS nicht bewährt.

Nach einigen Umbauarbeiten wurde das Forschungsboot 1997 dem damaligen IFM-GEOMAR zum Betrieb übergeben. Dort setzt man es heute an der Schleswig-Holsteinischen Küste ein, vor allem bei ökologischen Untersuchungen. Zu diesem Zweck ist die POLARFUCHS mit einem Mehrzwecklabor und einer kleinen 4-Trommelwinde ausgestattet. Neben der Forschung dient das Boot auch der Lehre in Praktika und Sammeln von Daten für Abschlussarbeiten.

Die Polarfuchs auf einen Blick

Baujahr: 1982
Eigner: BRD, vertreten durch BMBF und AWI
Betreiber: GEOMAR
Heimathafen: Kiel
Länge: 12,7 m
Breite: 4,4 m
Tiefgang: 1,35 m
Geschwindigkeit: 7,5 kn
Besatzung: 2 Personen
Wissenschaftler: 6 Personen

Mitglieder

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft ...

weiterlesen