23.11.2021

World Ocean Review 7 veröffentlicht

World Ocean Review 7 veröffentlicht

Lebensgarant Ozean – nachhaltig nutzen, wirksam schützen

Aktuelles Meereswissen verständlich aufbereitet im neuen »World Ocean Review«

Mehr als zehn Jahre nach Erscheinen der ersten Ausgabe des »World Ocean Review« (WOR) veröffentlichen die maribus gGmbH und ihre wissenschaftlichen Partner, das Konsortium Deutsche Meeresforschung (KDM) und das Kieler Future Ocean Netzwerk, erneut einen WOR, der sich mit der Gesamtsituation der Meere auseinandersetzt. Dessen Fazit: Nur gemeinsam können wir eine Zukunft des Ozeans erreichen, in der Schutz und Nutzen vereinbar sind. Dazu müssen wichtige Transformationen schnell eingeleitet werden.

Im Fokus der siebten Ausgabe des »World Ocean Review« stehen die Auswirkungen des Klimawandels auf die Physik des Meeres und auf seine Lebensgemeinschaften; die Folgen von Fischerei, Schifffahrt, Ressourcenabbau, Energiegewinnung und Meeresverschmutzung sowie die Fragen, wie sich Wirkstoffe aus dem Meer nutzen lassen und wie der Ozean künftig so verwaltet werden kann, dass sowohl sein Schutz als auch die Teilhabe möglichst aller Menschen an seinen Leistungen und Gütern gewährleistet sind.

„Ein wissenschaftsbasierter, dennoch leicht verständlicher und zudem kostenloser Meeresreport, der die komplexe Gefährdung der Meere und Lösungswege aufzeigt, schien vor über zehn Jahren eine überfällige Notwendigkeit zu sein, wurde der Ozean doch vorwiegend als Verkehrs- und Urlaubsmedium wahrgenommen“, sagt Nikolaus Gelpke, Initiator und Herausgeber des World Ocean Review, Gründer der Zeitschrift mare und Vorstand des International Ocean Institute (IOI). „Durch die Klimadebatte und die Plastikmüll-Problematik sind die Meere mittlerweile jedoch in den erweiterten Blick der Öffentlichkeit und somit auch der Politik gerückt – und wir beobachten dabei, dass die Komplexität von Prozessen wie der Meereserwärmung oder der Überfischung zunehmend faktenbasierter Erklärung bedarf. Vor diesem Hintergrund hat sich das Konzept des World Ocean Review sehr bewährt.“

Die Weichen zu stellen hin zu einem nachhaltigeren Schutz und Nutzen des Ozeans sei eine Mammutaufgabe, betonen die wissenschaftlichen Partner des World Ocean Review 7. Dennoch werben sie ausdrücklich dafür, zuversichtlich zu bleiben und sich innovativ, transformativ und gemeinschaftlich für einen gesunden Ozean zu engagieren. „Dem Management der Meere obliegt die große Verantwortung, Erkenntnisse aus der Wissenschaft so umzusetzen, dass die Vielzahl der Ansprüche aus Gesellschaft, Wirtschaft und Naturschutz an die Meeresnutzung so aufeinander abgestimmt wird, dass langfristig der größte Naturschatz der Erde – unser Ozean – erhalten bleibt“, sagt Prof. Dr. Ulrich Bathmann, Direktor des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) und Vorsitzender des Konsortiums Deutsche Meeresforschung (KDM).

Der neue WOR 7 kann ab sofort unter www.worldoceanreview.com kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden.